top of page
  • anettesenn

Gutes Teilen

Aktualisiert: 13. Feb. 2021

Wie wäre es ...

mit einem Beeren-Streuselkuchen vom Blech


Für den Belag braucht ihr:

etwa 800 g Beeren (Johannisbeeren, Brombeeren, Heidelbeeren u.a.)

Bei mir kommen derzeit unsere tiefgefrorenen Kirschen drauf. Diese lasse ich vorher auftauen.


Zuerst wird die Masse für die Streusel zubereitet, die dann in den Kühlschrank wandert. Es ist gut, wenn alle Zutaten die gleiche Temperatur haben - Zimmertemperatur.


Streusel:

150 g Dinkelmehl

130 g Rohrohrzucker

125 g Butter, flüssig

1 Limette, abgeriebene Schale

80 g Mandelblättchen


Teig:

325 g Butter, weich (lecker auch mit Ghee-Butter)

250 g Rohrohrzucker

1/2 TL Salz

5 Eier

1/2 Limette, Saft

475 g Dinkelmehl

1 TL Natron

250 g Naturjoghurt

1 EL Amaretto, wenn man das mag


Streusel: Mehl und Zucker mischen. Butter und Limettenschale dazugeben, mischen bis die Masse grob krümelig ist. Mandelblättchen sorgfältig daruntermischen. Kühl stellen.


Teig: Butter rühren, bis sich Spitzchen bilden. Zucker und Salz dazugeben und etwa 3 Minuten zu einer hellen Masse rühren. Dann ein Ei aufschlagen und ganz verrühren, bis die Masse wieder bindet. Danach mit den anderen Eiern nach und nach genau so verfahren. Den Limettensaft dazumischen. Mehl und Natron mischen, dazusieben und abwechselnd mit Joghurt darunterrühren. Den Teig in das Backblech füllen und glatt streichen.

Belegen: Die Beeren (oder die Kirschen, die ich vorher mit etwas Zimt "benebelt" habe) auf den Teig verteilen, dann die Streusel obendrauf.


Backen: Den Backofen auf 180 Grad vorheizen. (Bei meinem alten Ofen reichen 160 Grad ;-) ) Auf der 2.untersten Rille (je nach Backofen) 45 - 50 Minuten backen. Im Blech auskühlen lassen. Mit Puderzucker bestäuben.


Aufbewahren: Dieser Glücksgenuss hält sich mind. 2-3 Tage frisch im Kühlschrank. Er lässt sich auch gut einfrieren. Dann ist er etwa 2-3 Monate haltbar.


Tipp: Unser Sohn wärmt sein nicht allzu kleines Stück Streuselkuchen kurz auf und legt zwei Kugeln Haselnuss-Eis obendrauf ... :-)



Bild: Anette Senn

28 Ansichten

Comments


bottom of page